English

Rezensionen

 

“Leichtigkeit, klangliche Wärme, Behutsamkeit der Stimmungen und sinnlicher Farbenreichtum prägen das Bild der französischen Musik der Moderne. Dafür steht die Besetzung des Auros Trios exemplarisch.”

Süddeutsche Zeitung vom 31. Januar 2013

“Virtuoses Spiel, glänzende Technik und eine überaus filigrane Musikalität zeichneten das Spiel des Auros Trios aus und man darf hoffen, dass sie bald wieder einmal in der Region zu hören sind.” Südwestpresse, Geislinger Zeitung, 25.9.2015

“Der aufbrausende Beifall nach diesem Wechselbad der Gefühle mit Debussy wollte (…) nicht abebben, und allgemein herrschte der nachhaltige Wunsch vor, die „jungen Impressionisten“ sehr oft im Coburger Land hören zu dürfen.”

Coburger Neue Presse vom 21. September 2010

“Behutsam begibt sich das Auros-Trio, das sich seit drei Jahren ungewöhnlichem Repertoire zuwendet, mit seinen jungen Musikern auf eine Zeitreise, (…) anmutig und gelassen, sensibel und spielfreudig, gefühlvoll und berückend klar (…)”

Erlanger Nachrichten vom 5. Juni 2013

“Man hörte ein (…) Werk von Jean-Marie Leclair (…) mit geschmeidig wie ausdrucksvoll von Flöte und Viola gespielten Melodiestimmen, welche vom geschickt und reaktionsschnell auf der Harfe versehenen Continuopart begleitet wurden.”

“Debussys “Sonate en trio” mit den Sätzen Pastorale, Interlude und Final – alle sehr vielgestaltig und kontrastreich angelegt und eindrucksvoll wiedergegeben – bildete den gewichtigen und nachhaltigen Abschluss des mit reichem Beifall aufgenommenen Konzerts.”

“Nunmehr wieder im Trio vereint, erklangen als wahre Delikatesse die “Deux Interludes” von Jacques Ibert, das erste mit expressiver, großbögiger Melodik und flexibler Dynamik, das zweite – spanisch angehaucht – in mitreißender motorischer Rhythmik und temperamentvoller Gestaltung.”

“Nach der Pause gab es ein Werk des (…) englischen Komponisten Sir Arnold Bax, dessen “Elegiac Trio” schmerzlich-elegische, aufgewühlte Stimmung ausstrahlte und deren sich kreuzende Melodiebögen mit großer Intensität und differenzierter Ausdrucksskala wiedergegeben wurden.”

Coburger Tageblatt 2010

Kritik in der Saale-Zeitung (http://www NULL.saale-zeitung NULL.de/nachrichten/lokales/coburg/Roedental-Rosenau-Marmorsaal-Konzert-Debussy-Zauber-der-Musik-im-Marmorsaal%3Bart214,84128)